Natur im Blick

Störche erfreuen sich in der Gemarkung Birkheim                              2016

Durch   die Aufmerksamkeit   und   Naturverbundenheit   einiger   Birkheimer,   wie   z.   B.   Tobias   Kasper,   der   als   Jäger   ja   des   Öfteren   in   Wald   und   Flur unterwegs   ist,   konnte   nun   erstmals   auch   dokumentiert   werden,   wie   sich   Störche   in   der   Birkheimer   Gemarkung   zu   Hause   fühlen   und   ihren Lebensraum haben. Besonders   beachtenswert   ist   das   Auftreten   des   Schwarzstorches,   der   zu   den   besonders   schützenswerten   Vögeln   in   unserer   Region   gehört und durch die starke Ausbreitung der Windräder im Hunsrück eher wieder seltener anzutreffen ist. Vielleicht   gefällt   dem   nun   gesichteten   Exemplar   besonders,   dass   die   Gemarkung   Birkheim   immer   noch   als   windkraftfreie   Zone   angesehen werden kann, obwohl wir mittlerweile auch in unserer Region doch regelrecht eingekreist sind. Schwarzstorch im Birkheimer Loch (aufgenommen von Tobias Kasper) Wo   der   Schwarzstorch   nun   wirklich   sein   Zuhause   hat,   bzw.   wo   der   Horst   liegt   konnte   jedoch   noch   nicht   festgestellt   werden.   Der   Futterradius dieser   Vögel   liegt   bei   ca.   10   –   15   km,   es   werden   jedoch   oft   feuchtere   Gebiete   in   Waldesnähe   angeflogen.   Dass   der   Bereich   des   Birkheimer Lochs    scheinbar    für    diesen    Vertreter    seiner   Art    durchaus    interessant    ist,    kann    jedoch    bestätigt    werden,    da    er    diese    Gegend    bereits regelmäßig   angeflogen   ist,   welches   nun   sogar   von   meiner   Familie   bestätigt   wurde,   da   er   letzten   Samstag   im   Gleitflug   ohne   jeglichen Flügelschlag über Schule und Friedhof in Richtung Birkheimer Loch segelte.   Schwarzstorch beim Start aus dem Birkheimer Loch (aufgenommen von Tobias Kasper) Leider   sind   Handybilder   in   ihrer   Qualität   immer   etwas   begrenzt,   aber   bei   solchen   Schnappschüssen   muss   es   einfach   nur   schnell   gehen,   um diesen   Anblick   wirklich   in   einem   Bild   festhalten   zu   können.   Deshalb   hier   nochmals   ein   besonderer   Dank   an   Tobias   Kasper,   der   hier   sehr schnell reagiert hat, zu sehen anhand der Aufnahme mit dem Weißstorch.   Weißstorch auf dem Silodach von Roland Görges (aufgenommen von Tobias Kasper) Das ist der Vorteil des Landlebens, da man solche Momente auch live außerhalb eines Zoo oder Tierpark erleben kann. Vielleicht   ist   dieser   Beitrag   auch   ein Anreiz   für   alle   Birkheimer   weitere   Ideen   und   Inhalte   für   unsere   Webseite   zu   liefern,   denn   sie   lebt   nur   von aktiven und begeisterten Bürgern. Andreas Görges
Birkheim im Vorderhunsrück